Der Katastrophenschutz

Alternativ zum Grundwehrdienst bietet die Freiwillige Feuerwehr Ehrenfriedersdorf die Möglichkeit des Wehrersatzdienstes. Wer sich für vier Jahre im Katastrophenschutzzug verpflichten lässt umgeht somit den Grundwehrdienst.

Zur Gründung des Katastrophenschutzzuges im Jahre 1994 bekam die FFw Ehrenfriedersdorf ein eigenes Katastrophenschutzfahrzeug, einen Iveco Magirus LF 16-TS.

Somit war der Grundstein gelegt und es wird seit 16 Jahren bei uns in der Feuerwehr die Katastrophenschutzausbildung durchgeführt.

Im Altlandkreis zählt der Katastrophenschutz der Feuerwehr Ehrenfriedersdorf, neben LF Königswalde, LF Bärenstein, SW Cranzahl zu dem Löschzug Wasserversorgung.

Zur Zeit zählt unsere Einheit 14 Mann davon:

GF: Sven Lorenz

Maschinist: Andy Baldauf

Alle Kameraden sind zusätzlich aktive Mitglieder der FFw Ehrenfriedersdorf und haben zum regulären Feuerwehrdienst einmal im Monat KatSchutzausbildung.

Es werden unteranderem folgende Ausbildungsinhalte durchgeführt:

  • - FwDv 3
  • - Langewegestrecke
  • - Waldbrandbekämpfung
  • - Retten aus Höhen und Tiefen
  • - Knoten und Bunde
  • - Leiterausbildung

An folgenden KatSchutzübungen nahmen die Ehrenfriedersdorfer Kameraden teil:

  • - 2007 Truppenübungsplatz in Marienberg
  • - 2009 KatSchutzausbildungstag bei Stollberg

 

Wer Interesse hat meldet sich bitte direkt bei der Wehrleitung der FFw Ehrenfriedersdorf oder bei einem Dienstbesuch.

  • Kontakt
  • Impressum
  • Telefon: 037341/3131
  • E-Mail: ffw-ehrenfriedersdorf[at]t-online.de
nächster Dienst