Nr.14 Hausexplosion
Alarmierung: 22.10.2012 um 04.21 Uhr durch FME und Sirene
ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12, LF 16/TS, MTW
weitere Kräfte: KBM, FF Buchholz, FF Schönfeld, FF Thum, FF Geyer, FF Jahnsbach, RTW, Polizei
Einsatzort: Steinbüchelstraße
Einsatzende: 13.30 Uhr
Bericht:

Explosion in Ehrenfriedersdorf - Vermeintlicher Traum in Trümmern Kilometerweit war der Knall zu hören - Dabei sollte das Haus verkauft werden

Ehrenfriedersdorf. Es muss ein friedlicher Morgen gewesen sein. Die meisten der Bewohner der Siedlung "An der Greifensteinstraße" in Ehrenfriedersdorf lagen noch in den Betten, als plötzlich ein ohrenbetäubender Schlag die Stille zerreißt. "Einen fürchterlichen Knall hat's gegeben, als hätte eine Bombe eingeschlagen", erzählt Ronny Colditz. Sein Haus an der Straße Am Steinbüschel steht nur wenige Meter entfernt von dem Gebäude, das sich gegen 4.15 Uhr in tausend Trümmer verwandelt. Nur die Garage und Teile einer Mauer bleiben stehen, Dächer umliegender Häuser werden abgedeckt, Fassaden durchlöchert.

Verletzt scheint zunächst niemand - obwohl von den Hausbesitzern jede Spur fehlt. Die 62-jährige Bewohnerin meldet sich selbst bei der Polizei, den 59-jährigen Bewohner finden die Beamten einige Stunden später verletzt in der Nähe der Stadt und bringen ihn ins Krankenhaus. "Meine Frau wollte gerade zur Arbeit gehen, als das Haus explodierte", erzählt Ronny Colditz am Nachmittag. Trotz seines kaputten Hausdachs ist er froh, dass nichts weiter passiert ist.

Warum das Haus seiner Nachbarn in die Luft gegangen ist, weiß bislang keiner. "Derzeit wird in mehrere Richtungen ermittelt, weder Fahrlässigkeit oder ein technischer Defekt noch eine Beziehungstat sind derzeit auszuschließen", teilt Polizeisprecher Frank Fischer mit. Ronny Colditz will sich an Spekulationen nicht beteiligen. Rund 100 Kameraden von sechs Wehren aus der Region waren in den frühen Morgenstunden mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Fest steht aber, dass das Haus bis Montag noch verkauft werden sollte. "Das wunderschön gelegene Einfamilienhaus wurde 2008 im Bungalowstil errichtet und hat noch eine Garantie bis 2013", hieß es in einer Internetanzeige. Drei Zimmer, 111 Quadratmeter Wohnfläche, 557 Quadratmeter Grundstück stand da zu lesen. Avisierter Kaufpreis: 178.000 Euro. "Erste Kaufinteressenten waren am Wochenende noch da", bestätigt auch Nachbar Ronny Colditz. Nun liegt der vermeintliche Traum vom Eigenheim in Trümmern. Was von der Explosion nicht zerfetzt wurde, ist beim späteren Brand vernichtet worden. Wie hoch der Sachschaden insgesamt ist, konnte die Polizei am Montag noch nicht einschätzen. Ronny Colditz hatte jedenfalls am späten Montagnachmittag schon viel wieder aufgeräumt. "Ich kann es trotzdem immer noch nicht fassen - das lief alles ab wie im Film", sagt er.

Freie Presse



Nr.13 Einsatzübung
Alarmierung: 01.10.2012 um 17.33 Uhr durch FME und Sirene
ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12, LF 16/TS, TLF 16
weitere Kräfte: KBM
Einsatzort: Seifentalstraße
Einsatzende: 19.00 Uhr
Bericht:

Bei dieser Einsatzübung wurde ein Fahrzeugbrand der auf eine angrenzende Autowerkstatt übergegriffen hat geübt. Es mussten zwei Personen aus der verqualmten Werkstatt gerettet werden.


Nr.12 Brandmeldeeingang
Alarmierung: 06.08.2012 um 16.28 Uhr durch FME und Sirene
ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12, LF 16/TS, TLF 16
weitere Kräfte: KBM
Einsatzort: Markt / Ratskeller
Einsatzende: 17.15 Uhr
Bericht:

Eine Bewohnerin hatte vergessen das sie Brot im Ofen hatte. Als der Rauchmelder im Nebenzimmer ertönte wurde sie daran erinnert. Wir kontrolierten noch ob es auch der betreffende Melder war und setzten die BMZ zurück.


Nr.11 VKU
Alarmierung: 25.07.2012 um 14.17 Uhr durch FME
ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Einsatzort: Annaberger Straße
Einsatzende: 15.00 Uhr
Bericht:

Wir wurden zu einem Verkehrsunfall gerufen. Die Alarmierung lautete, Rauchentwicklung und auslaufende Betriebsstoffe. Am Einsatzort angekommen beschränkte sich unsere Arbeit nur noch darauf die Batterie auszubauen.


Nr.10 Einsatzübung
Alarmierung: 17.07.2012 um 13.44 Uhr durch FME
ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12, LF 16/TS, TLF 16
weitere Kräfte: FF Geyer, FF Schönfeld, FF Tannenberg
Einsatzort: Am Knochen, Geyer
Einsatzende: 18.00 Uhr
Bericht:


Nr.9 TH eingeklemmte Person
Alarmierung: 22.06.2012 um 6.59 Uhr durch FME
ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12
weitere Kräfte: Rettungsdienst, KBM
Einsatzort: Stahlbau Ehrenfriedersdorf
Einsatzende: 8.00 Uhr
Bericht:

Bei einem Arbeitsunfall musste nach der Erstversorgung, durch den Rettungsdienst, der Verletzte von der Ladefläsche eines LKW gehoben werden.

Bei Ladearbeiten in einer Firma an der Geyerschen Straße wurde am Freitagmorgen ein 54-jähriger Arbeiter leicht verletzt.
Beim Einweisen eines Kranes bei Verladearbeiten war er, auf dem Lkw stehend, von dem Ladegut an die Ladebordwand gedrückt worden. Nach ambulanter Behandlung konnte der 54-Jährige noch am Vormittag das Krankenhaus verlassen.

Das Gewerbeaufsichtsamt war vor Ort. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.
Sachsen Fernsehn


Nr.8 TH Öl
Alarmierung: 21.06.2012 um 6.25 Uhr durch FME
ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Einsatzort: S222 Geyersche Straße
Einsatzende: 8.30 Uhr
Bericht:

Nach einem Unfall auf der S222 Richtung Geyer, wurden von uns auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen.

Ehrenfriedersdorf – (Kg) Am Donnerstag früh befuhr gegen 5.55 Uhr der 50-jährige Fahrer eines Renault Kangoo die Staatsstraße 222 aus Richtung Ehrenfriedersdorf in Richtung Geyer. In einer Rechtskurve, etwa 300 Meter vor der Gaststätte „Greifenbachmühle“, kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf der Mitte der Fahrbahn liegen. Der 50-jährige Fahrzeugführer erlitt leichte Verletzungen. Am Renault entstand mit ca. 3.000 Euro Totalschaden. Da Kraftstoff austrat, wurde die Ölwehr angefordert, um die Fahrbahn zu reinigen. Dazu wurde die Staatsstraße für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.


Sachsen-News.com


Nr.7 Person in Notlage
Alarmierung: 18.06.2012 um 19.11 Uhr durch FME und Sirene
ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12, TLF 16
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei, KBM, Drehleiter Buchholz
Einsatzort: Gewerbegebiet Panter
Einsatzende: 20.00 Uhr
Bericht:

Ehrenfriedersdorf: Frau nach Suizidversuch gerettet
Junge Frau wollte sich von Getränkehandel-Dach stürzen

Ehrenfriedersdorf. Eine Frau ist am Montagabend nach einem Suizidversuch gerettet worden. Wie die Polizei bestätigte, wollte sich die junge Frau gegen 19 Uhr vom Dach eines Getränkehandels stürzen. Nach mehreren Gesprächen erklärte sich die Frau bereit, das Dach mit einem männlichen Begleiter über eine Drehleiter zu verlassen. Sie kam ins Krankenhaus.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Ehrenfriedersdorf und Buchholz, der Rettungsdienst und die Polizei.
Freie Presse 20.Juni 2012


Nr.6 TH Öl
Alarmierung: 11.06.2012 um 17.15 Uhr durch FME und Sirene
ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12, LF 16/TS
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Einsatzort: Sauberg
Einsatzende: 18.15 Uhr
Bericht:


Nr.5 Brand
Alarmierung: 20.05.2012 um 09.25 Uhr durch FME und Sirene
ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12, TLF, LF 16/TS
weitere Kräfte: KBM, Polizei
Einsatzort: Schillerstraße
Einsatzende: 12.15 Uhr
Bericht:

Bericht folgt!



Nr.4 Ölschaden
Alarmierung:
ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12
weitere Kräfte: Umweltamt
Einsatzort: Wapplerteich
Einsatzende:
Bericht:

Bericht folgt!


Nr.3 Brandmeldeeingang
Alarmierung: 17.04.2012 um 13.21 Uhr durch FME und Sirene
ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12
weitere Kräfte: FFW Thum, KBM
Einsatzort: Gewerbegebiet an der B95
Einsatzende: 14.15 Uhr
Bericht:

Im Lager der Firme Sachex löste aus unbekannten Gründen ein Feuermelder aus. Nach einer Kontrolle der Halle durch die Kameraden konnte nichts festgestellt werden, die BMA wurde Zurück gesetzt.


Nr.2 Brandmeldung
Alarmierung: 19.02.2012 um 11.00 Uhr durch FME und Sirene
ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12, LF 16 / TS, TLF 16
weitere Kräfte: Polizei
Einsatzort: Gewerbegebiet an der B95
Einsatzende: 11.45 Uhr
Bericht:

Es wurde eine Rauchentwicklung an einem Abgestellten LKW gemeldet. Als wir ankamen war nichts mehr zu sehen.
Wir bemerkten noch auslaufende Betriebsstoffe welche wir mit Bindemittel ab streuten. Weitere Maßnahmen bestanden darin die Stromversorgung des Fahrzeugs zu unterbrechen.


Nr.1 Hilfeleistung
Alarmierung: 16.02.2012 11.44 Uhr durch Telefon und FME
ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Pistenbully
Einsatzort: Greifenbachmühle
Einsatzende: 12.30 Uhr
Bericht:

Am 16.02.2012 alarmierte uns die Leitstelle erst über Telefon, dann über FME über einen Forstunfall an der Greifenbachmühle. Gleichzeitig wurde durch die Stadt der Pistenbully angefordert.
Die FFW Eh-dorf sollte als Tragehilfe zum Einsatz kommen. Bei unserem Eintreffen war die verunfallte Person schon durch Rettungsdienst und Pistenbully in den RTW gebracht.


  • Kontakt
  • Impressum
  • Telefon: 037341/3131
  • E-Mail: ffw-ehrenfriedersdorf[at]t-online.de